Glossar
Glossar
Glossar-Liste

Einträge für Anfangsbuchstabe S

  • Sachleistungsprinzip

    Alle gesetzlich Krankenversicherten können beim Arzt oder Zahnarzt kostenfrei behandelt werden
    und verordnete Arznei-, Heil- und Hilfsmittel ausgehändigt bekommen. Zuzahlungen sind jedoch
    gesetzlich erlaubt. Das bedeutet, dass nicht der Patient den Arzt bezahlt, sondern dieser sein Honorar
    von den Kassenärztlichen Vereinigungen, die für diesen Zweck die Gelder von den Krankenkassen
    bekommen, erhält. Durch dieses System erhalten die Patienten keine Informationen darüber, welche
    Kosten sie verursachen. So besteht nun die Möglichkeit sich eine Patientenquittung ausstellen zu
    lassen, die den Patienten einen Überblick über die Behandlungskosten liefert.

  • SEPA (Single Euro Payments Area)

    SEPA (Single Euro Payments Area) ist der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum. Mit SEPA wird eine einheitliche europäische Zahlungslandschaft für Euro-Zahlungen entstehen. SEPA umfasst derzeit 32 Länder. Neben den 17 Euro-Staaten sind alle weiteren EU-Mitgliedstaaten beteiligt. Auch die Kreditinstitute in den drei Staaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) Island, Liechtenstein und Norwegen sowie zusätzlich in Monaco und der Schweiz führen die neuen europäischen Zahlungsinstrumente ein. Die neuen Zahlungsverkehrsstandards stehen seit 2008 sukzessive und derzeit parallel zu den nationalen Verfahren zur Verfügung.

  • SEPA-Basis-Lastschriftverfahren

    Das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren ähnelt dem heutigen Einzugsermächtigungsverfahren in Deutschland, jedoch besteht hiermit die Möglichkeit, Lastschrifteinzüge sowohl innerhalb Deutschlands als auch EU-weit vornehmen zu können. Zur Identifizierung der Bankverbindungen dienen IBAN und BIC. Das Lastschriftmandat ist das „SEPA-Lastschriftmandat“. Voraussetzung zur Teilnahme als Lastschrifteinreicher ist der Abschluss einer entsprechenden „Vereinbarung zum Lastschrifteinzug mittels SEPA-Basis-Lastschriftverfahren“ (Inkassovereinbarung) mit der jeweiligen Hausbank.

  • SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren

    Das SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren ähnelt dem heutigen Abbuchungsauftragsverfahren in Deutschland, jedoch besteht hiermit die Möglichkeit, Lastschrifteinzüge sowohl innerhalb Deutschlands als auch EU-weit vornehmen zu können. Es ist speziell auf die Bedürfnisse von Firmenkunden ausgerichtet und wird für Lastschrifteinzüge genutzt, bei denen eine frühe Finalität ohne Lastschriftrückgaben erzielt werden soll. Lastschrifteinzüge mit Nicht-Verbrauchern können hiermit nicht vorgenommen werden. Zur Identifizierung der Bankverbindungen dienen IBAN und BIC. Das Lastschriftmandat ist das „SEPA-Firmenlastschrift-Mandat“. Voraussetzung zur Teilnahme als Lastschrifteinreicher ist der Abschluss einer entsprechenden „Vereinbarung zum Lastschrifteinzug mittels SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren“ (Inkassovereinbarung) mit der jeweiligen Hausbank.

  • Sicherstellungsauftrag

    Der Sicherstellungsauftrag bedeutet, dass die gesetzlich Versicherten jederzeit in ihrer Nähe
    einen Spezialisten finden, der sie ambulant behandeln kann. Dieser Terminus wurde 2001 in der
    Öffentlichkeit bekannt, da einige Politiker damals gefordert haben, dass der Sicherstellungsauftrag an
    die Krankenkassen übergeben wird. Jedoch hat sich in der Zwischenzeit die Erkenntnis ergeben, dass
    diese Maßnahme mehr Probleme schaffen als lösen würde. Das bedeutet, dass die Krankenkassen
    mit jedem Arzt Einzelverträge schließen müssten. Da jeder Arzt Patienten von rund 40 Kassen
    betreut, wäre bei rund 149.900 an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Medizinern die
    Versorgungslandschaft mit sechs Millionen Verträgen kaum ´noch überschaubar.

Einträge pro Seite
  • «
  •  
  • 1
  •  
  • »
Einträge 1 bis 5 von 5
CMM_Glossary 1.2.2.6
Spalten-Container
linke Spalte
mittlere Spalte

Die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH ist auch Spezialistin für den Heilberufebereich und somit für alle Heilberufe. Der moderne Gesundheitsmarkt in Deutschland wird immer anspruchsvoller. Daher ist die Spezialisierung für eine angemessene steuerliche Fachberatung unerlässlich.

rechte Spalte

Ob Ärzte, Ergotherapeuten, Hebammen, Pflegeteams, Physiotherapeuten, Zahnärzte oder sonstige Heilberufe und Unternehmen im Gesundheitswesen; die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH besitzt langjährige Erfahrung bei der Beratung dieser Mandantengruppe.

  • XING
  • Facebook
Render-Time: -0.635837