Glossar
Glossar
Glossar-Liste

Einträge für Anfangsbuchstabe D

  • Diagnosis Relates Groups (DRG)

    Übersetzt bedeutet es „diagnosebezogene Fallgruppen“ und ist die Grundlage für ein
    leistungsorientiertes Vergütungssystem im Krankenhaus. Die Behandlungsfälle werden nach
    definierten Kriterien (Diagnosen) zu Fallgruppen zusammengefasst. Die Preise für die Leistungen
    hängen von den Diagnosen ab und nicht wie in der Vergangenheit von der Liegezeit der Patienten.
    Das Gesetz zur Erfüllung des diagnose-orientierten Fallpauschalensystems, welches 2002 in Kraft
    getreten ist, soll dazu führen, dass durch gleiche Preise für gleiche Leistungen der Wettbewerb
    zwischen Kliniken angeregt und die Behandlungs- und Kostenstruktur transparenter wird. Seit dem 1.
    Januar 2004 existiert für Krankenhäuser die Pflicht zur Einhaltung der DRG und seit 2007 zahlen die
    Krankenkassen landesweit gleiche pauschale Preise für gleiche Leistungen.

  • Disease Management

    Dieser Begriff bezeichnet die Behandlung von Patienten anhand standardisierter Vorgaben, welche
    sich an einzelnen Krankheitsbildern richten. Wird beispielsweise festgestellt, dass ein Patient an
    Diabetes leidet, ergeben sich aus der Diagnose vorgegebene Behandlungsschritte. Dabei spielen
    die individuellen Probleme des Patienten eine untergeordnete Rolle. Durch die Änderung der
    Ausgleichszahlungen unter den Krankenkassen ist dieses Konzept stark in die Kritik geraten. Um
    die chronisch Kranken zu attraktiven Versicherten zu machen, hat der Bundestag beschlossen,
    dass die Krankenkassen in Zusammenarbeit mit den Kassenärzten für sieben Volkskrankheiten
    Disease-Management-Programme entwickeln sollen: Diabetes, Erkrankungen der Herzgefäße,
    Herzinsuffizienz, Asthma, Schlaganfall, Bluthochdruck und Brustkrebs. Die Mehrzahl dieser
    Programme wurden mittlerweile realisiert. Schreibt sich ein Patient in ein solches Programm ein, erhält
    die entsprechende Krankenkasse mehr Geld aus dem Ausgleichstopf. Ab dem Jahr 2009 erhalten
    Krankenkassen lediglich noch eine Verwaltungspauschale für DMP aus dem Gesundheitsfonds.
    Weitere Ausgleichszahlungen unter den Krankenkassen finden nicht mehr statt.

Einträge pro Seite
  • «
  •  
  • 1
  •  
  • »
Einträge 1 bis 2 von 2
CMM_Glossary 1.2.2.6
Spalten-Container
linke Spalte
mittlere Spalte

Die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH ist auch Spezialistin für den Heilberufebereich und somit für alle Heilberufe. Der moderne Gesundheitsmarkt in Deutschland wird immer anspruchsvoller. Daher ist die Spezialisierung für eine angemessene steuerliche Fachberatung unerlässlich.

rechte Spalte

Ob Ärzte, Ergotherapeuten, Hebammen, Pflegeteams, Physiotherapeuten, Zahnärzte oder sonstige Heilberufe und Unternehmen im Gesundheitswesen; die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH besitzt langjährige Erfahrung bei der Beratung dieser Mandantengruppe.

  • XING
  • Facebook
Render-Time: -0.701398