Glossar-Detail
Glossar
Glossar-Detail

Wirtschaftlichkeitsprüfung

  • Typ: Definition

Für die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) besteht die Pflicht, die Wirtschaftlichkeit der
Behandlungen und Verordnungen in der vertragsärztlichen Versorgung zu überprüfen. Dies
wird gemeinsam mit den Krankenkassen erledigt. Bei dieser Prüfung wird die Einhaltung der
gesetzlichen Verpflichtung kontrolliert, nur Leistungen zu erbringen oder zu veranlassen, die zu
Linderung oder Heilung von Krankheiten ausreichend, wirtschaftlich und zweckmäßig sind und
das Maß des Notwendigen nicht übersteigen. Auffälligkeits- und Zufälligkeitsprüfungen werden
bei der Überwachung der Wirtschaftlichkeit durchgeführt. In erster Instanz des Prüfverfahrens wird die Prüfungsstelle tätig. Gegen die Entscheidung der Prüfungsstelle kann Widerspruch beim
Beschwerdeausschuss, der eine gemeinsame Einrichtung der gesetzlichen Krankenkassen und der
Kassenärztlichen Vereinigungen ist, eingelegt werden. Findet eine Überschreitung der Richtgrößen
um mehr als 25 Prozent statt, ist der Vertragsarzt dazu verpflichtet den Mehraufwand zu erstatten,
soweit dieser nicht durch Praxisbesonderheiten begründet ist.

Spalten-Container
linke Spalte
mittlere Spalte

Die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH ist auch Spezialistin für den Heilberufebereich und somit für alle Heilberufe. Der moderne Gesundheitsmarkt in Deutschland wird immer anspruchsvoller. Daher ist die Spezialisierung für eine angemessene steuerliche Fachberatung unerlässlich.

rechte Spalte

Ob Ärzte, Ergotherapeuten, Hebammen, Pflegeteams, Physiotherapeuten, Zahnärzte oder sonstige Heilberufe und Unternehmen im Gesundheitswesen; die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH besitzt langjährige Erfahrung bei der Beratung dieser Mandantengruppe.

  • XING
  • Facebook
Render-Time: 0.312781