Glossar-Detail
Glossar
Glossar-Detail

Ordinationskomplex

  • Typ: Definition

Dieser Begriff bezeichnet eine Gebührenordnungsposition des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes
(EBM). Er kann einmal im Quartal abgerechnet werden, wenn der Patient die Praxis besucht. Dabei
ist es wichtig, dass ein direkter Kontakt zwischen Arzt und Patient stattfindet. Das Abholen eines
Rezeptes bei der Arzthelferin reicht nicht zur Abrechnung dieser Ziffer aus. Die im Jahre 1996
eingeführte Leistung beinhaltet Standardleistungen oder Standardverrichtungen, die von einer
Fachgruppe erbracht werden und somit auch nicht mehr als Einzelleistung abgerechnet werden
dürfen. Im Jahr 2008 gab es eine Änderung dieser Struktur. Seitdem werden die einzelnen Leistungen
in Pauschalen zusammengefasst. Bei den Fachärzten existiert eine arztgruppenspezifische
Grundpauschale, die den Ordinationskomplex, die Gesprächsleistung und den Konsultationskomplex
beinhaltet.

Spalten-Container
linke Spalte
mittlere Spalte

Die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH ist auch Spezialistin für den Heilberufebereich und somit für alle Heilberufe. Der moderne Gesundheitsmarkt in Deutschland wird immer anspruchsvoller. Daher ist die Spezialisierung für eine angemessene steuerliche Fachberatung unerlässlich.

rechte Spalte

Ob Ärzte, Ergotherapeuten, Hebammen, Pflegeteams, Physiotherapeuten, Zahnärzte oder sonstige Heilberufe und Unternehmen im Gesundheitswesen; die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH besitzt langjährige Erfahrung bei der Beratung dieser Mandantengruppe.

  • XING
  • Facebook
Render-Time: -0.750457