Glossar-Detail
Glossar
Glossar-Detail

Medizinische Versorgungszentren

  • Alternative: MVZ
  • Typ: Definition

Eine fachübergreifende, ärztlich geleitete Einrichtung, in der Ärzte als Angestellte oder Vertragsärzte
tätig sind, wird als Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) bezeichnet. Diese Ärzte sind im
Arztregister eingetragen und sind zur ambulanten ärztlichen Versorgung im Bereich der gesetzlichen
Krankenversicherung (GKV) zugelassen. Dies ist im GKV-Modernisierungsgesetz, welches am 1.
Januar 2004 in Kraft getreten ist, geregelt. Rechtliche Grundlage bildet der Paragraf 95 Absatz 1 Satz
2 im fünften Sozialgesetzbuch. Ein MVZ kann nur von Leistungserbringern gegründet werden, die
durch Ermächtigung, Zulassung oder Vertrag an der medizinischen Versorgung der Versicherten der
GKV teilnehmen.

Spalten-Container
linke Spalte
mittlere Spalte

Die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH ist auch Spezialistin für den Heilberufebereich und somit für alle Heilberufe. Der moderne Gesundheitsmarkt in Deutschland wird immer anspruchsvoller. Daher ist die Spezialisierung für eine angemessene steuerliche Fachberatung unerlässlich.

rechte Spalte

Ob Ärzte, Ergotherapeuten, Hebammen, Pflegeteams, Physiotherapeuten, Zahnärzte oder sonstige Heilberufe und Unternehmen im Gesundheitswesen; die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH besitzt langjährige Erfahrung bei der Beratung dieser Mandantengruppe.

  • XING
  • Facebook
Render-Time: 0.278375