Glossar-Detail
Glossar
Glossar-Detail

Gesetzliche Krankenversicherung

  • Alternative: GKV
  • Typ: Definition

Ungefähr 90 Prozent der Bevölkerung sind in einer der über 156 gesetzlichen Kassen (Stand: 2011)
gegen Krankheitsrisiken abgesichert. Im Sozialgesetzbuch sind die Leistungsansprüche für die
Versicherten geregelt. Dabei richten sich die Beiträge nach dem beitragspflichtigen Arbeitsentgelt
des Mitglieds. Der Arbeitgeber führt einen bestimmten Prozentsatz des Gehalts an die Krankenkasse
ab, einen eben so hohen Betrag zahlt der Arbeitgeber selbst direkt. Seit dem 1. Juli 2005 wird von
den Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ein zusätzlicher Beitragssatz in Höhe
von 0,9 Prozent der beitragspflichtigen Bruttoeinnahmen erhoben. Gleichzeitig fand eine Senkung für
die allgemeinen Beitragssätze um 0,9 Prozent statt. Da der allgemeine Beitragssatz auch weiterhin
hälftig getragen wird, werden die Mitglieder seit der Einführung dieser Regelung also mit zusätzlichen
0,45 Prozentpunkten belastet. In der GKV existiert die Möglichkeit die Familienmitglieder kostenlos
mitzuversichern.

Spalten-Container
linke Spalte
mittlere Spalte

Die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH ist auch Spezialistin für den Heilberufebereich und somit für alle Heilberufe. Der moderne Gesundheitsmarkt in Deutschland wird immer anspruchsvoller. Daher ist die Spezialisierung für eine angemessene steuerliche Fachberatung unerlässlich.

rechte Spalte

Ob Ärzte, Ergotherapeuten, Hebammen, Pflegeteams, Physiotherapeuten, Zahnärzte oder sonstige Heilberufe und Unternehmen im Gesundheitswesen; die Steuerberatungsgesellschaft Axmann & Engling mbH besitzt langjährige Erfahrung bei der Beratung dieser Mandantengruppe.

  • XING
  • Facebook
Render-Time: 0.291712